In Anerkennung der außerordentlichen Herausforderungen, denen sich die Schulen gegenübersehen in England und Wales, starten die National Education Union und der Daily Mirror heute einen Aufruf – mit einer anfänglichen Finanzierung von 1 Million Pfund durch die NEU – um Lernmaterialien wie Stifte, Papier, Karten und Buntstifte für diejenigen Schüler zu beschaffen, die diese grundlegenden Lernutensilien nicht zu Hause haben.

In England, 4,2 Millionen Kinder wachsen in Armut auf – das sind durchschnittlich 9 Kinder in einer Klasse mit 30 Schülern. – und noch viel mehr Familien werden durch Arbeitsplatzverluste, Krankheit und veränderte Lebensumstände in Not gedrängt. (1) Zu viele Kinder haben nicht die Mittel, um zu Hause zu lernen. Schulen und Hochschulen haben alles getan, um diesen Bedarf zu decken, aber sie befanden sich schon vor der Pandemie unter erheblichem finanziellen Druck. Die zusätzlichen Kosten die durch die Covid-Sicherheitsmaßnahmen entstehen sorgen dafür, dass die Bedürfnisse der Schüler die Schulbudgets bei weitem übersteigen.

Deshalb setzen sich die (Nationale Bildungsgewerkschaft) NEU und der Daily Mirror gemeinsam für Kinder und Jugendliche ein, die nicht über die grundlegenden Mittel verfügen, die sie für das selbstangeleitete Lernen zu Hause benötigen.

Wir kontaktieren zunächst die Schulen, in England und Wales in mit der größten Anzahl von Schülern, die kostenlose Schulverpflegung erhalten. Die Angebote werden proportional zur Schulgröße in Abstufungen von £500, £1.000 und £1.500 gemacht. Damit können sie die für das Lernen zu Hause benötigten Schreibwaren finanzieren. Schulen mit diesem höchsten Bedarfsniveau in jeder Region Englands und Wales werden kontaktiert.

Der Zuschuss wird von unserem Partner Viking, einem europaweit führenden Anbieter für Arbeitsplatzlösungen, in Form eines Gutscheins verteilt. Die Schulen werden selbst beurteilen, welche Materialien den größten Einfluss auf die Lernbereitschaft benachteiligter Schüler haben. Diese praxisnahe Hilfe für die am stärksten benachteiligten Kinder und Jugendlichen trägt dazu bei, dass sich die Kinder und Jugendlichen nicht mehr so zurückgelassen fühlen.

Wir können nicht jedes Kind erreichen, aber wir sind entschlossen, so viele zu erreichen, wie wir können.

Letzte Woche forderte der Sutton Trust eine sofortige Erhöhung der Schülerprämie in Höhe von 750 Millionen Pfund von der Regierung für Schulen und Hochschulen, da das Lernen weiterhin eingeschränkt ist. Wir unterstützen diesen Vorschlag und hoffen, dass Gavin Williamson, Rishi Sunak und Boris Johnson sich für diese Initiative für junge Menschen und ihre Zukunft einsetzen werden.

Wir haben auch den NEU Remote Education Hub eingerichtet, um den Berufsstand bei der Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Fernunterrichts zu unterstützen, mit Möglichkeiten für Lehrer, sich gegenseitig zu unterstützen und ihre Tipps und Strategien für jedes Fach zu teilen. (2)

Eine neue Umfrage unter über 2.500 Mitgliedern der NEU ergab:

  • 95 % der Befragten gaben an, dass sie Schüler unterrichten, die zu Hause nur begrenzten oder gar keinen Zugang zu Lernressourcen haben.
  • Jeder vierte Befragte (27 %) gab an, dass sich die Hälfte oder über der Hälfte seiner Schüler in dieser Situation befinden.
  • Die Mitglieder stimmen zu, dass der Zugang zu praktischen Materialien das Engagement und das Selbstvertrauen beim Lernen von zu Hause aus steigert (75%).

Die Teilnehmer äußerten uns gegenüber:

  • „Es herrscht kein ausgeglichenes Verhältnis, wenn Kinder keine Ressourcen haben, sinkt ihr Selbstwertgefühl.“
  • „Die älteren Schüler haben Schwierigkeiten, sich eigene Nachschlagewerke und A-Level-Lehrbücher zu kaufen, wenn die Schule diese nicht zur Verfügung stellen kann.“
  • „Die Schüler brachten ‚Arbeiten‘ oder ‚Zeichnungen‘ mit, die auf Flugblättern oder Klopapierblättern in Kugelschreiber geschrieben waren, weil es zu Hause an Ressourcen mangelte.“
  • „Ich muss für alle Schüler meiner Klasse Papierpakete für das Lernen zu Hause drucken und bereitstellenWir haben ihnen auch einen Bleistift, einen Anspitzer und einen Radiergummi zur Verfügung gestellt, damit sie diese Unterlagen ausfüllen können.“

Die NEU freut sich über Spenden für den „Help a Child to Learn“-Aufruf von jedem, der Hemmschwellen abbauen und Kindern helfen möchte, sich zu entwickeln. Ihre Unterstützung ermöglicht es uns, mehr Schulen und mehr jungen Menschen zu helfen. Spenden für den „Help a Child to Learn“-Aufruf können unter www.helpachildtolearn.com getätigt werden.

Kevin Courtney und Dr. Mary Bousted, gemeinsame Generalsekretäre der National Education Union, der größten Bildungsgewerkschaft, äußerten sich dazu:

„Lehrer und Schulleiter berichten uns, dass die ärmsten und am stärksten benachteiligten Kinder in ihrem Lernprozess beeinträchtigt werden, weil sie zuhause nicht über die notwendigen Mittel verfügen. Schüler können ohne Schreibpapier und Stifte nicht lernen. Sie können nicht kreativ lernen, wenn ihnen Buntstifte und Kleber fehlen. Pappe und Toilettenpapier sind kein Ersatz für Schulhefte.“

„Unsere Help a Child to Learn-Kampagne wird von dem Notstand angetrieben, den NEU-Mitglieder bei ihren Schülern sehen. Das schiere Ausmaß der Kinderarmut und ihre Auswirkungen auf das Lernen der Kinder ist herzzerreißend. Es sollte nicht notwendig sein, im Jahr 2021 die Schüler mit den Grundlagen zu versorgen, die sie benötigen, um am Fernunterricht teilzunehmen, aber es ist notwendig und diese Kampagne wird sich der Herausforderung stellen.“

„Mit der Hilfe der Öffentlichkeit und zusätzlich zu dem Beitrag von 1 Million Pfund von der NEU werden wir diesen Hilfsfonds vergrößern, um mehr Schulen und noch mehr Schüler zu unterstützen.“

Jason Beattie, stellvertretender Redakteur des Daily Mirror, meinte dazu:

„Help a Child to Learn“ ist leider eine unverzichtbare Initiative zwischen dem Daily Mirror und der NEU, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die in Bildungs- und finanzieller Armut gefangen sind, wichtige Unterstützung zu bieten. Schulen und Familien haben zu kämpfen, weshalb wir die Öffentlichkeit dringend bitten, zu spenden, damit jedes Kind die Chance hat, in diesen schwierigen Zeiten zu lernen, zu studieren und zu gedeihen.“

Raffael Reinhold, CEO von Office Depot Europe, sagte:

„Viking ist stolz darauf, mit NEU zusammenzuarbeiten und die Kampagne zu unterstützen, um Lehrern die nötigen Materialien zur Verfügung zu stellen, damit sie das Leben ihrer Schüler weiterhin verbessern können.“


(1) 4.2 million: https://cpag.org.uk/news-blogs/news-listings/what-poverty-and-why-does-how-and-what-we-measure-matter

(2) NEU Remote Education Hub: https://neu.org.uk/press-releases/remote-education-hub

(3) 2.645 Mitglieder in England und Wales haben an der Online-Umfrage teilgenommen, die zwischen Donnerstag, 21. Januar 2021, und Montag, 25. Januar 2021, durchgeführt wurde.